Montag, 27. September 2021
Add one

Otto in der Stadthalle in Zwickau im April 2001

Auch Otto warim April  2001 zu Besuch in Zwickau. Hier einige Daten über Otto Walkes:

Otto Waalkes wurde als zweiter Sohn des Malers Karl Waalkes und seiner Frau Adele, geb. Lüpkes, geboren. Otto wuchs mit seinem älteren Bruder Karl-Heinz im Arbeiterviertel Transvaal in Emden auf. Die Eltern waren gläubige Baptisten und Mitglieder der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Emden, deren Sonntagsschule Otto besuchte. Das erste Mal trat er im Alter von elf Jahren in der Öffentlichkeit auf, als er in einem Kaufhaus in Emden u. a. den Babysitter Boogie vorstellte und dafür mit einem Gutschein über 30 Mark und dem Buch Meuterei auf der Bounty belohnt wurde. Im Alter von zwölf Jahren bekam er seine erste Gitarre, und 1964 trat er mit seiner Band The Rustlers , die vor allem Beatles-Songs spielte, zum ersten Mal öffentlich im Raum Emden auf. Otto war der Kopf der Musikgruppe, Leadsänger und Leadgitarrist zugleich. Fünf Jahre lang tourte die Band hauptsächlich durch Ostfriesland .

1968 legte Otto Waalkes die Abiturprüfung am Gymnasium für Jungen in Emden ab. 1970 begann er ein Studium der Kunsterziehung an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg - nachdem er keinen Platz in der freien Malerei bekommen hatte -, übte aber nie den Lehrerberuf aus. Er lernte u.a. bei Hans Thiemann.

Seinen ersten Auftritt hatte er auf einer Bühne im Hamburger Folkloreclub Danny's Pan , wo man für fünf Mark zehn Minuten lang sein Können zeigen konnte. In Hamburg wohnte er in der " Villa Kunterbunt " in einer Wohngemeinschaft mit vierzehn Mitbewohnern, darunter Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen.

logo der zwickauer


Interessante Informationen und News aus Zwickau und Umgebung.