Montag, 27. September 2021
Add one

Ein Ratgeber zur Auswahl von einem guten Schleifgeräte für Holz

Schleifgeräte für Holz sind vielseitig verwendbare Werkzeuge zum Bearbeiten von Holz. Sie werden üblicherweise für das Schleifen sehr rauer Oberflächen, das Nivellieren von Oberflächen (wie eine Ersatzplatte in einem Hartholzboden) und das freihändige Abrunden und Formen verwendet. Da Schleifmaschinen für Holz viel Kraft haben und grobe Körnungen verarbeiten können, eignen sie sich hervorragend zum schnellen Abtragen von Holz. Außerdem ist der Schleifvorgang im Gegensatz zu Schwingschleifern und Vibrationsschleifern linear, so dass Sie selbst bei groben Körnungen mit der Maserung schleifen können und ein gutaussehendes Ergebnis erhalten. Obwohl ein Schleifgeräte für Holz kein essentielles Werkzeug im Arsenal eines Hausbesitzers ist, werden Sie nicht viele erfahrene Heimwerker oder Schreiner ohne ihn finden.

Vorteile eines Schleifgerätes für Holz

Schleifgeräte sind die großen, leistungsstarken Gorillas unter den Heimwerkzeugen. Nur wenige Werkzeuge können Ihnen so viel Zeit sparen - oder Ihr Projekt schneller zum Scheitern bringen. Wenn Sie neu im Umgang mit Holzschleifgeräte sind oder von Ihrem frustriert wurden, lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie dieses leistungsstarke Tool unter Kontrolle halten können.

Ein Schleifgeräte für Holz ist perfekt zum Anreißen

Eine häufige Anwendung für einen kleines Schleifgeräte für Holz ist das Anreißen. Sie können sich schrittweise an eine geschwungene Linie heranschleichen, um eine perfekte Passform zu erzielen. Bei einer Laminat-Arbeitsplatte sollten Sie darauf achten, dass die Laufrichtung des Bandes das Laminat nach unten drückt.

Schleifgeräte zeichnen sich außerdem durch schnelles Abtragen von Holz aus und sind daher das beste Handwerkzeug zum Abflachen und Glätten rauer Bretter. Beginnen Sie in einem Winkel zur Maserung, um aggressiv zu glätten, und schleifen Sie dann mit der Maserung. Die 80er-Körnung ist gut für den Anfang, dann wechseln Sie zur 120er-Körnung.

Wie man das beste Schleifgeräte für Holz auswählt

Das beste Holzschleifgeräte nimmt ein 3-in.-breites Band ein. Sie werden Geräte sehen, die für breitere und schmalere Bänder ausgelegt sind, aber sie sind für spezielle Aufgaben. Innerhalb der 3-Zoll-Klasse gibt es kleinere Geräte, die 3 x 18-Zoll-Bänder nehmen, mittelgroße Maschinen, die 3 x 21-Zoll-Bänder nehmen und ein paar große Schleifmaschinen, die 3 x 24-Zoll-Bänder nehmen. Die kleineren Geräte sind leichter und lassen sich zum Formen und Anreißen einfacher mit einer Hand bedienen. Sie sind gut für kleinere Arbeiten und den gelegentlichen Gebrauch geeignet.

Die größeren Schleifgeräte für Holz haben eine größere Oberfläche und mehr Gewicht zum Glätten breiter Oberflächen. Sie sind besser für größere Arbeiten und den Einsatz in der Werkstatt geeignet. Die 3 x 21-Zoll-Maschinen sind ein guter Kompromiss.

Auf der Suche nach dem besten Schleifgeräte für Holz finden Sie 3 x 18-Zoll-Schleifer für circa 50 Euro bis 150 Euro und 3 x 21-Zoll-Schleifer für circa 100 Euro bis 250 Euro.

Sie werden auch kleinere Schleifgeräte für Holz finden, die 2-1/2-Zoll-breite Schleifpapierfläche aufweisen. Diese sind leicht und sehr handlich für den einhändigen Gebrauch. Schleifmaschinen mit 4 Zoll breiten Bändern sind schwere Geräte, die am besten für Tischler geeignet sind.

Die richtige Körnung des Schleifpapieres bei Schleifgeräte für Holz

Viele Handwerker verwende regelmäßig Schleifgeräte für Holz mit 80er und 120er Körnung, seltener jene jedoch mit 50er Körnungen, denn Schleifpapier, dass gröber als 50 ist, hinterlassen tiefe Kratzer, die sich nur schwer entfernen lassen. Und wenn Sie feiner schleifen wollen, sollten Sie besser einen Exzenterschleifer verwenden. Denken Sie an eine der Regeln des Schleifens: Sie können eine Körnungsstufe überspringen, aber das verschwendet Zeit und Sie werden nur Riemen abnutzen, wenn Sie zwei überspringen. Sie können zum Beispiel von 80 auf 120 gehen und dabei die Körnung 100 überspringen, aber nicht von 50 auf 120.

Aluminiumoxid ist das traditionelle Körnungsmaterial. Sie finden es in der preiswerteren khakifarbenen Form, die gut ist, wenn Sie ein Einweg-Schleifpapier benötigen. Für Körnungen von 80 und gröber bevorzugen viele Anwender heute jedoch Zirkonoxidbänder (manchmal auch "Hobel"-Bänder genannt). Sie haben schärfere, härtere Schneidpartikel, die aggressiver schneiden, länger halten und nicht so leicht verstopfen. Dieses Schleifpapiere sind normalerweise hellblau oder lila. Zirkoniumdioxid-Papiere zum Schleifen mit Schleifgeräte kosten etwas mehr als hochwertige Aluminiumoxid-Bänder.

So verwenden Sie einen Schleifgeräte für Holz

  1. 1. Drücken Sie das Schleifgeräte nicht nach unten, sondern lassen Sie sein Gewicht die Arbeit machen. 
  2. 2. Gehen Sie langsam vor, überlappen Sie die Durchgänge und lassen Sie das Werkzeug über das Ende hinausgehen, ohne einzutauchen. 
  3. 3. Achten Sie darauf, dass der Schleifer nicht kippt und die Geschwindigkeit oder Richtung nicht verändert wird. 
  4. 4. Legen Sie das Kabel über Ihre Schulter, damit es nicht im Weg ist.

Schleifgeräte für Holz sind relativ sichere Werkzeuge, aber es ist trotzdem ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

    1. 1. Vorsicht beim Fugenhobeln mit Schleifgeräte für Holz
    2. 2. Tragen Sie einen Gehörschutz.
    3. 3. Atmen Sie keinen Staub ein. Er ist nicht nur unangenehm, sondern auch schlecht für Sie.
    4. 4.Tragen Sie beim Schleifen eine Staubmaske.
    5. 5. Ziehen Sie den Stecker des Werkzeugs, bevor Sie die Riemen wechseln oder den Staubbeutel entleeren.  
    6. 6. Wenn Sie das Schleifgerät zum Schleifen von Metall verwenden, erzeugen Sie Funken, die einen Brand auslösen können, wenn sie sich mit dem Sägemehl in der Maschine und dem Staubbeutel vermischen. 

logo der zwickauer


Interessante Informationen und News aus Zwickau und Umgebung.