Montag, 27. September 2021
Add one

Hilfe - Meine Kopfschmerzen hören nicht auf

Andauernde Kopfschmerzen können viele Ursachen haben. Häufig sind zum Beispiel Spannungskopfschmerz und Migräne. Kopfschmerzen als Begleiterscheinung anderer Krankheiten kommen seltener vor.

Kopfschmerzen sind ein wohl bekanntes Leiden. Etwa 5 bis 6 % der Bevölkerung klagen über tägliche Schmerzen, und bei etwa 70 Prozent treten diese immer wieder oder in Form von Anfällen auf. Bei 85 % der Schmerzen handelt es sich um Migräne oder Spannungskopfschmerz. Außerdem treten Cluster-Kopfschmerzen und ähnliche Beschwerden als Nebenwirkung von Medikamenten häufig auf. Neben den sogenannten primären Kopfschmerzen, bei jenen Personen, bei denen der Schmerz das eigentliche Problem ist, kommt es auch oftmals zu sekundären Kopfschmerzen, die eine andere Ursache haben, wie beispielsweise Kieferfehlstellungen. Insgesamt kennt die Medizin über 200 Arten und Ursachen von Kopfschmerzen.

Um die Symptome für andauernde Beschwerden herauszufinden, sollte man diese einem Arzt genau schildern können. So ist es für ihn zum Beispiel von Bedeutung, wo die Schmerzen genau auftreten - etwa an den Schläfen, an der Stirn, am Hinterkopf oder über den Augen. Wichtig ist auch, ob die Schmerzen beidseitig oder einseitig auftauchen. Außerdem sollte man die Stärke einschätzen und die Qualität der Schmerzen beschreiben: Fühlen die Kopfschmerzen sich stechend, pochend, hämmernd, dumpf oder ziehend an? 

Für die Diagnose beim Arzt ist darüber hinaus von Bedeutung, wie oft und bei welcher Gelegenheit der Kopf schmerzt und wie lange die Beschwerden anhalten. Zudem sollte man weitere Symptome nennen, sofern welche vorhanden sind, sowie Medikamente, die man einnimmt.

Die genaue Beschreibung der Schmerzen liefern dem Arzt Hinweise auf die Ursache: Für Migräne sind z.B. anfallsartige, einseitige Kopfschmerzen typisch, die von Übelkeit und oftmals auch Seh- und Sprachstörungen begleitet werden. Die betroffenen Menschen sind zudem lärm- und lichtempfindlich. Spannungskopfschmerzen fühlen sich dumpf und drückend an, können jeden Tag auftreten und betreffen oft alle Kopfbereiche.

Stechende Kopfschmerzen sind ein Krankheitsvorbote

Stechende Kopfschmerzen sind ein schlimmes Leiden, welches viele Ursachen haben kann und von einem guten Arzt abgeklärt werden sollte.

Kopfschmerzen treten bei einem großen Teil der Menschen auf und zu im Laufe ihres Lebens einmal auf, so dass sie eigentlich jeder kennt. Oft sind sogar schon Kinder von diesem lästigen Leiden betroffen. Kopfschmerzen können auf sehr unterschiedliche Arten und Weisen auftreten, wobei stechende Kopfschmerzen eine Variante sein können. Drückende Kopfschmerzen treten in den meisten Fällen plötzlich, die Betroffenen spüren einen stechenden Schmerz in einem Bereich des Kopfes. Dieses Stechen kann stark sein und verschieden lange anhalten.

Schnell zum Arzt wenn es nicht endet

Treten diese Beschwerden öfter und zudem auch länger auf, muss man sich bei einem Arzt vorstellen. Die Ursachen für Kopfschmerzen sind auf Anhieb nicht festzustellen, denn es kann die unterschiedlichen Gründe für diese Beschwerden geben. Migräne ist beispielsweise eine Erkrankung, die oft auch mit stechenden Kopfschmerzen einhergeht. Die Betroffen sind bei diesem Leiden oft nicht mehr in der Lage, ihrem normalen Alltag nachzugehen und benötigen einen möglichst dunklen, ruhigen Raum, um sich zu erholen. Migräne gehört auf jeden Fall in eine professionelle ärztliche Behandlung.

Ursachen basierte Kopfschmerzen identifizieren

Stechende Kopfschmerzen, die mit mehreren Begleitsymptomen wie etwa 

Schwindelgefühlen

Sehstörungen

Fieber 

einhergehen, sollten ebenfalls nicht auf die leichte Schulter genommen und von einem Arzt behandelt werden. Es ist auch für den Arzt wichtig zu wissen, in welchem Bereich des Kopfes stechende Kopfschmerzen schwerpunktmäßig auftreten, beispielsweise an der Kopfseite, im Stirnbereich oder im Hinterkopf Bereich. Durch die Lage der Schmerzen kann er möglicherweise schon erste Schlüsse über deren Ursachen ziehen.

Im Internet nachlesen

Wer sich auch einmal selbständig zum Thema stechende Kopfschmerzen näher informieren möchte, der kann dies recht einfach und schnell über das Internet tun. Im Netz finden sich eine große Anzahl unterschiedlicher Webseiten, auf denen inhaltlich auf Kopfschmerzen und auch auf stechende Kopfschmerzen eingegangen wird. So kann man sich persönlich ein medizinisches Basiswissen aneignen, welches auch beim Arzt von Nutzen sein kann. Zudem gibt es im Netz viele verschiedene Foren, in denen man sich auch mit anderen Betroffenen und Erfahrenen über stechende Kopfschmerzen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten austauschen kann.

logo der zwickauer


Interessante Informationen und News aus Zwickau und Umgebung.